Bremsen

Aus E34Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Begriffsbestimmung

Die Bremsen sind der Teil eines Autos, der für die Negativbeschleunigung sorgt und das Auto zum Verzögern zwingt.

Bestandteile

Das Bremssystem besteht üblicherweise aus folgenden Komponenten:

Betriebsbremse:
 Bremspedal
 Hauptbremszylinder
 Bremskraftverstärker
 ABS-Hydroaggregat
 Bremsleitungen
 Bremssätteln
 Bremsscheiben
 Bremsbelägen
Handbremse: 
 Handbremshebel
 Bremsseile
 Bremstrommeln (beim E34 in Form der Bremsscheiben)
 Bremsbeläge

Serienmäßige Bremsgrößen

Die Bremsgröße beim E34 unterscheidet sich maßgeblich eigentlich nur an der Größe der Bremsscheiben und an der Größe der Bremssättel. Folgende Größen sind serienmäßig montiert:

Modell (Limousine) VA 302x12 302x22 302x28 315x28 345x32   HA 300x10 300x20 328x20
518iM40   x             x    
518iM43   x             x    
520iM20   x             x    
520iM50   x             x    
525iM20     x           x    
525iM50     x           x    
530iM30     x           x    
530iM60     x           x    
535i     x           x    
540i       x           x  
M5 3,6 -89         x       x    
M5 3,6 89-         x         x  
M5 3,8 -94         x         x  
M5 3,8 94-           x         x



Modell (Touring) VA 302x12 302x22 302x28 315x28 345x32   HA 300x10 300x20 328x20
518gM43   x             x    
518iM40   x             x    
518iM43   x             x    
520iM50     x           x    
525iM50     x           x    
530iM60     x           x    
540i       x           x  
M5 3,8 -94         x         x  
M5 3,8 94-           x         x

Hinweis: 302x22 bedeutet, dass die Bremsscheibe 302mm im Durchmesser und 22mm in der Dicke beträgt.

Bis auf die VA-Sättel der großen Bremsanlage des M5 sind alle Sättel 1-Kolben-Faustsättel, auch Schwimmsättel genannt. Die große M5-Bremsanlage hat an der VA 4-Kolben-Festsattel, auch Brückenbremssattel genannt.

Tuning der Bremsanlage

Verbesserung der Luftzufuhr

Die Verbesserung der Luftzufuhr ist eine kleine, günstige, aber sehr feine Möglichkeit die Bremsleistung zu stabilisieren. Da die meisten Bremsen zwar bezüglich Ihrer Bremsleistung, nicht aber in punkto Bremsenbe- und -entlüftung optimiert sind, bringt ein Verbau von Bremsenbelüftungsschläuchen (z.B. von ISA-Racing) eine Verbesserung des Verhaltens beim Fading, die Bremse wird standfester. Da der 540i als einziges E34-Modell mit Bremsenbelüftung ausgeliefert wurde, könnte man sogar dessen Teile verwenden. Dies betrifft die 2 Spoilerecken an der Frontstoßstange, sowie 2 Belüftungstunnel zu den Bremsscheiben. Leute bei denen Haptik vor Optik kommt, nehmen einfach Schläuche in Ofenrohrformat.

Bremsbeläge mit verbessertem Reibwert

Durch Bremsbeläge mit verbessertem Reibwert, als Beispiel sind hier diverse Rennbeläge von Ferrodo, bzw. EBC genannt, wird an den Bremsen in der gleichen Zeit mehr Energie abgebaut als das dies bei den standardmäßigen Bremsbelägen der Fall ist. Da diese Energie größtenteils in Wärme umgewandelt wird empfiehlt es sich diesen Punkt erst anzugehen, wenn man eine Verbesserung der Luftzufuhr durchgeführt hat oder beim Betrieb kein nennenswertes Fading feststellen konnte. Berücksichtigt man dies nicht, wird der höhere Reibwert zu noch größerem Fading und somit einer Verschlechterung der Bremsleistung führen.

Nachrüstung von Stahlflex-Bremsschläuchen

Spätestens wenn man die Bremsschläuche soundso wegen Altersmüdigkeit ersetzen sollte empfiehlt sich der Einsatz von Stahlflexbremsschläuchen anstelle der originalen Gummischläuche. Stahlflexschläuche haben eine äußere Hülle in Form eines Stahlgeflechtes, welches ein Ausdehnen der Schläuche verhindern soll, dadurch wird der Druckpunkt der Bremse stabiler und der Bremspunkt kann feinfühliger dosiert werden. Beim Nachrüsten sollte man auf die TÜV-fähige Version achten, diese hat an den Verbindungen von Anschluß zu Stahlflexschlauch einen Umknickschutz.


Nachrüstung einer größeren Bremsanlage mittels Originalteilen

Grundsätzlich lässt sich jede Bremsanlage auf jeden anderen E34 adaptieren, mit einer Ausnahme muss man nur die Bremssättel + Halter und die Bremsscheiben tauschen.
Die Ausnahme bildet der M5, dort haben die Bremsscheiben der Vorderachse 2 zusätzliche Löcher, die in entsprechende Bolzen der Radnabe passen und so zusätzlich gesichert sind. Für die Nachrüstung einer M5-Anlage bei einem nicht-M5 empfiehlt es sich daher die Radnaben der Vorderachse mit zu tauschen.
Bei Nachrüstung der 328mm HA-Bremsscheiben der großen M5-Anlage muss man auch zusätzlich die Schutzbleche tauschen, da die Bremsscheiben in die vorhandenen Schutzbleche nicht passen und schleifen würden.

Eine weitere Nachrüstmöglichkeit besteht darin, sich aus dem Lager des E32 zu bedienen. Beim 750i(l) ab BJ91 ist ein 4-Kolben-Festsattel verbaut, der sich ebenfalls auf dem E34 montieren lässt. Damit lässt sich die Bremse der VA auf Scheiben der Größe 324x30mm vergrößern.

Nachrüstung einer größeren Bremsanlage mittels Zubehörteilen

Die bekanntesten Hersteller von Nachrüstbremsanlagen sind: Movit, Brembo, AP-Racing und Wilwood.
Bei allen Bremsanlagen dieser Hersteller ist es so, das schon bestehende Bremssättel mittels eines Adapters auf die Aufnahme des originalen Bremssattels adaptiert werden, die Bremsscheiben sind 2-teilig, ein Teil davon ist die eigentliche Scheibe, ein anderer Teil der Topf mit der entsprechenden Aufnahme für die Scheibe und den Löchern für die Radnabe.
Durch dieses System ist es dem Hersteller möglich mit wenigen Bremssätteln möglichst viele Autotypen abzudecken. Wird das System statt an Auto A an Auto B montiert, braucht man nur einen anderen Aufnahme-Topf, plus einen anderen Bremssatteladapter.

Eintragung einer größeren Bremsanlage

Bei den Nachrüstbremsanlagen sollte die Eintragung kein Problem sein, da bei Bezug dieser Bremsanlagen über einen deutschen Vertrieb das entsprechende TÜV-Gutachten mitgeliefert werden sollte.
Bei der Nachrüstung mit Originalteilen sieht es mit der Eintragung nicht so gut aus. Für manche Umrüstungen stellt auf Anfrage der BMW-Kundendienst in München Gutachten aus, die eine Eintragung einfach möglich macht; als Beispiel sind hier die Umrüstungen von der 520i auf die 525i-Anlage genannt. Diese Bremsanlage wurde in 520i mit SA-Behördenausführung serienmäßig ausgeliefert. Weitere uns bekannte Gutachten werden bei Umrüstung vom 530i bzw. 540i auf die 4-Kolbenanlage des E32 ausgestellt.
Obwohl bei Umrüstung innerhalb des gleichen Scheibendurchmessers (z.B. von 302x11 auf 302x28) der Hub des Kolbens gleich bleibt, stellt sich mancher TÜV quer was die Eintragung betrifft, es ist daher ratsam sich vorab beim TÜVler seines geringsten Mißtrauens zu erkundigen, welche Anforderungen an eine TÜV-Eintragung bestehen (und evtl. den nächsten TÜV aufzusuchen).

Weitere Informationen

Was ist Fading


-- Creative managed by Mad

Meine Werkzeuge