Differential

Aus E34Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Begriffsbestimmung

Ein Differenzial ist dazu da um Drehzahlunterschiede, wie Sie z.B. in einer Kurve vorkommen, zwischen den Rädern der angetriebenen Achse auszugleichen. Da in einer Kurve das kurveninnere Rad einen geringeren Weg zurücklegt als das kurvenäußere Rad ist dies erforderlich.

Unterschiede zwischen normalem Differential und Differentialsperre

Die Unterschiede in den diesen zwei Differentialtypen liegt im Verhältnis des übertragbaren Drehmoments der beiden Ausgangswellen des Differentials.

Das Sperrdifferential sorgt dafür, dass ein Teil des Eingangsdrehmoment bei Schlupf des einen Rades auch auf das andere Rad hin übertragen wird, während bei einem Differential ohne Sperrwirkung das Drehmoment auch nur auf ein Rad übertragen werden kann, was in einer solchen Situation den Vortrieb des Autos gänzlich stoppt.

Beispiel: Es ist Winter, Ihr seid mit einem Auto mit normalem Differential (ohne Sperrfunktion) unterwegs und kommt mit dem rechten Rad auf eisigen Untergrund: Das komplette Drehmoment wird auf das Rad mit Schlupf übertragen und Ihr kommt nicht mehr vorwärts. In der gleichen Situation, aber mit einer Differentialsperre, würde weiterhin ein Teil des Drehmomentes auf das Rad das noch Kraft übertragen kann weitergeleitet, was dadurch für Vortrieb sorgt.

Unterschiedliche Sperrwirkung der Differentialsperren

Wie wir wissen gibt es Differentiale mit unterschiedlichen Sperrwirkungen, die einen haben ein 25% Sperrdifferential, die anderen ein 40% Sperrdifferential, was bedeutet das überhaupt?

Prämissen für die Definition

Am Differential des E34 gibt es 3 Wellen, eine Eingangswelle vom Getriebe aus und 2 Ausgangswellen zu den Rädern. Das Eingangsdrehmoment beträgt 100%. Drehmoment ist hier die Kraft die auf die Räder bzw. auf die Eingangswelle übertragen wird (nicht zu verwechseln mit der Drehzahl).

Diff mit 40% Sperrwirkung

Nehmen wir nun an, wir haben ein Differential mit einer Sperrwirkung von 40%, dann wird das Drehmoment der Eingangswelle zu 70% auf das eine Rad und zu 30% auf das andere Rad übertragen, die Differenz der beiden Drehmomente beträgt 40% (unsere Sperrwirkung).

Diff mit 25% Sperrwirkung

Bei einem 25%-igen Differential beträgt die Differenz der beiden Drehmomente 25%, somit bekommt das eine Rad 62,5% an Drehmoment und das andere 37,5% an Drehmoment zugeführt, die Differenz ist wieder unsere Sperrwirkung von 25%.

Ausblick auf andere Modelle

Bei neueren Modellen als dem E34 gibt es auch sog. elektronische Differentialsperren (EDS), die durch Bremseingriff beim traktionslosen Rad die Kraft weiterleiten auf das Rad mit Traktion.

Differentialübersetzungen des E34

4 Zylinder Benzinmotoren

Fahrzeug   Motor   Getriebe   Getriebeart   Verbaut   Differentialübersetzung Differentialtyp
518i   M40B18   5 Gang   Manuell   bis 9/91   4,27 Typ 188
518i   M40B18   5 Gang   Manuell   ab 9/91   3,46 Typ 188
518i   M43B18   5 Gang   Manuell   -   3,46 Typ 188
518iA   M43B18   4 Gang   Automatisch   -   4,45 Typ 188
518g   M43B18   5 Gang   Manuell   -   3,46 Typ 188

6 Zylinder Benzinmotoren

Fahrzeug   Motor   Getriebe   Getriebeart   Verbaut   Differentialübersetzung Differentialtyp
520i   M20B20   5 Gang   Manuell   -   4,45 Typ 188
520iA   M20B20   4 Gang   Automatisch   -   4,45 Typ 188
520i   M50B20   5 Gang   Manuell   bis 11/90   4,27 Typ 188
520i   M50B20   5 Gang   Manuell   ab 11/90   3,46 Typ 188
520iA   M50B20   4 Gang   Automatisch   bis 8/90   4,45 Typ 188
520iA   M50B20   5 Gang   Automatisch   ab 8/90   3,64 Typ 188
525i   M50B25   5 Gang   Manuell   bis 8/90   3,73 Typ 188
525i   M50B25   5 Gang   Manuell   ab 8/90   3,23 Typ 188
525iA   M50B25   4 Gang   Automatisch   bis 8/90   4,10 Typ 188
525iA   M50B25   5 Gang   Automatisch   ab 8/90   3,23 Typ 188
525ix   M50B25   5 Gang   Manuell   -   3,38 Typ 188
525ixA   M50B25   5 Gang   Automatisch   -   3,38 Typ 188
530i   M30B30   5 Gang   Manuell   -   3,64 Typ 188
530iA   M30B30   4 Gang   Automatisch   -   3,73 Typ 188
535i   M30B35   5 Gang   Manuell   bis 8/90   3,45 Typ 210
535i   M30B35   5 Gang   Manuell   ab 8/90   3,64 Typ 210
535iA   M30B35   4 Gang   Automatisch   bis 8/90   3,64 Typ 210
535iA   M30B35   4 Gang   Automatisch   ab 8/90   3,91 Typ 210
M5 3.6   S38B38   5 Gang   Manuell   -   3,91 Typ 210
M5 3.8   S38B38   5 Gang   Manuell   bis 8/94   3,91 Typ 210
M5 3.8   S38B38   6 Gang   Manuell   ab 8/94   3,23 Typ 210

8 Zylinder Benzinmotoren

Fahrzeug   Motor   Getriebe   Getriebeart   Verbaut   Differentialübersetzung Differentialtyp
530i   M60B30   5 Gang   Manuell   -   3,07 Typ 188
530iA   M60B30   5 Gang   Automatisch   -   3,15 Typ 188
540i   M60B40   6 Gang   Manuell   ab 12/93   2,93 Typ 210
540iA   M60B40   5 Gang   Automatisch   -   2,93 Typ 210

6 Zylinder Dieselmotoren

Fahrzeug   Motor   Getriebe   Getriebeart   Verbaut   Differentialübersetzung Differentialtyp
524td   M21D24   5 Gang   Manuell   -   3,25 Typ 188
524tdA   M21D24   4 Gang   Automatisch   -   3,46 Typ 188
525td   M51D25   5 Gang   Manuell   -   2,65 Typ 188
525tdA   M51D25   4 Gang   Automatisch   -   3,46 Typ 188
525tds   M51D25   5 Gang   Manuell   -   2,65 Typ 188
525tdsA   M51D25   5 Gang   Automatisch   -   2,65 Typ 188

4 Zylinder Benzin-/Gasmotoren (Bivalent)

Fahrzeug   Motor   Getriebe   Getriebeart   Verbaut   Differentialübersetzung Differentialtyp
518g   M43B18   5 Gang   Manuell   -   3,46 Typ 168


Ölwechsel beim Differential

Der Ölwechsel am Differential sollte alle Inspektion II durchgeführt werden, also somit lt. Serviceintervall alle ~40TKM. Für den Ölwechsel befindet sich auf der Beifahrerseite die Ablaßschraube, die Einfüllschraube befindet sich auf der Rückseite des Differentials. Beide Schrauben sind Inbus-Schrauben für die ein Innensechskant 14mm benötigt wird. Es gibt verschiedene Öle für Differentiale mit oder ohne Sperre, wobei die höherwertigen Öle (für Differentiale mit Sperre) auch in den Differentialen ohne Sperre verwendet werden können.

-- Creative managed by Mad, ca3sium

Meine Werkzeuge