Eingelaufene Nockenwelle

Aus E34Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Begriffsbestimmung

Eine Nockenwelle gilt dann als eingelaufen, wenn sich der Umfang der Nocken (Teil der auf das Ventil drückt) gegenüber der Seriennockenwelle verringert hat. Durch diese Verringerung kommt es zu Leistungsverlust, da sich der Hub der Ventile verringert und somit die Gemischbildung negativ beeinflußt wird.

Wie erkenne ich eine eingelaufene Nockenwelle

Beim Fahren

Der Leistungsverlust durch eine eingelaufene Nockenwelle lässt sich bei hohen Drehzahlen feststellen, wenn es darum geht möglichst viel Gemisch in kurzer Zeit in die Brennräume rein und die Abgase wieder raus zu bringen. Man sollte darauf achten, dass der Motor bei Drehzahlen zum Begrenzer hin immernoch linear weiterbeschleunigt und einem nicht der Eindruck vermittelt wird, dass ihn irgendwas am Atmen hindert. In höheren Gängen (z.B. 3. bzw. 4. Gang) wird der Leistungsverlust deutlicher als in niedrigeren Gängen.

Durch Demontieren des Ventildeckels

Die sicherste Möglichkeit eine eingelaufene Nockenwelle zu diagnostizieren ist durch die Demontage des Ventildeckels und anschliessendes Begutachten der Nockenwelle. Einlaufspuren an der Nockenwelle erkennt man daran, dass kleine Riefen auf den Nocken sichtbar sind, die dort normalerweise nicht hingehören. Leute die absolut sicher gehen wollen bauen die Nockenwelle aus und vermessen diese.

Eingelaufene Nocke
Beispielskizze

Welche Motoren sind davon besonders betroffen

Von diesem Defekt sind insbesondere die M40, M20 und M30-Motoren betroffen.


-- Creative managed by Mad

Meine Werkzeuge